20111106

Erstes Jahrzehnt des 21.Jhdts.

Nach einigen Konzerten und CD-Aufnahmen "waxwebwind@ebroadway" spielte das „Trio Viriditas“ 2001 in New York auf dem "Vision Festival 6".Ein Konzert gleichenjahrs mit dem Quartett "Expedition"(Harth,Dahlgren,Rosen,Tammen) in der Knitting Factory erschien auf dem legendären ESP-label in 2006.


2001-2002 war Harth für 6 Monate Stipendiat am Ssamzie-Space in Seoul, Südkorea.
A23H verlegte seinen Arbeitsschwerpunkt nach Fernostasien, spielte Konzerte mit den koreanischen Koryphäen Kang Tae Hwan, Choi Sun Bae und vielen anderen.
Kim Hyung Tae & Alfred 23 Harth:CONFERENCE TUNNEL
video & electronics performance at Sal Bar, Seoul, 2002


2002 konzipierte Harth mit Kim Hyung Tae (The Gim) die Mixed-media-programme „Terror Milk","Conference Tunnel" und "Provisional Government" als Pol ausserhalb des offiziellen (Kunst-)Geschehens, spielte auf dem Festival “Beyond Innocence" in Osaka Duos mit Uchihashi Kazuhisa und Chino Shuichi und baute das LaubhuetteStudio Seoul auf. Dort komponierte er weitere Ballettmusiken, sowie andere Produktionen.
Seit 2002 verbindet Harth eine andauernde Freundschaft & Zusammenarbeit mit dem hervorragenden Trompeter Choi Sun Bae.


2002 bis 2004 trat Harth oefters in der Houseconcert-series von Park Chang Soo auf, u.a. mit Wolfgang Stryi und dem Ensemble Naeil zusammen mit traditionell koreanischen Instrumenten, 2004 auf dem von Park Chang Soo organisierten Festival "Voices of Asia" mit Peter Hollinger, Xu Fengxia u.a. (EBS TV-Mitschnitt), siehe Youtube.


Er begann 2003 die fünfteilige CD-Serie “Mother-of-Pearl” unter Einbeziehung von koreanischen Themen und Musikern und war am Aufbau der Seouler Off-Konzertreihen “Bulgasari” (seit 2003) und “Relay” (seit 2005) beteiligt, siehe auch: A23H in Seoul .
Harth ermöglichte ein Bulgasari Festival - 2003.12.13 im Ssamzie Space 'Baram Theatre' und regte die CD Signal To Noise Vol.6 an. 2003/4 bezog Harth die koreanischen "Astronoise"-Avantgardisten Choi Joonyong & Hong Chulki bei Bulgasari past events:vol.17 - 2004.2.28, oder auf der DVD T_error mit ein. Ebenso den in Seoul lebenden amerikanischen Musiker Joe Foster, so wie Ryu Hankil, SoOjung Kae und Chang U Choi (letztere beiden auf den CDs "NUN" und "Red Canopy").


Seit Anfang 2004 war Harth festes Mitglied in Otomo Yoshihide's Ensembles ("the best band in the world around 2007" - Christoph Wagner a.o.), mit denen er fünfmal in Europa, einmal in Japan tourte, mehrfach verschiedene Konzert- und Festivalauftritte in Tokio u.a. hatte, mehrere CD-Compilations einspielte und bisher auf drei CDs "ONJO", "out to lunch", 2005, "Sora" mit Otomo Yoshihide's neuer Gruppe "Invisible Songs" auf East Works Entertainment (EWE), Japan 2007 und zwei DoppelCDs ONJO Live beteiligt ist.


2006 - 2011 erstellte Harth mit Yi Soonjoo den (non-profit) Event-Space Yitronik in Seoul als Atelier.
In der Folgezeit konzentrierte sich Harth auf diese CD Produktionen:
< 2CD ONJO Live Vol.1 "series circuit"doubtmusic, Japan 2007
< 2CD "Vier Fäuste für Hanns Eisler"(1976) und "Vom Sprengen des Gartens"(1979) mit Heiner Goebbels auf Recommended Records, London 2007
< 2CD ONJO Live Vol.2 "parallel circuit"doubtmusic, Japan 2007
< CD+DVD "Homura",auf off note, Japan 2007
< CD "7000 Oaks" von "7k Oaks" mit Massimo Pupillo / Luca Venitucci / Fabrizio Spera / A23H,auf die schachtel, Italien 2007
< 2CDRs von "E.M.T." "Haus Dornbusch vol.1 + Hamburg Fabrik vol.2"(1973) mit Sven-Ake Johansson / A23H / Nicole van den Plas u.a.
< Zweite "Trio Viriditas" CD "Live at Vision Festival VI/Knitting Factory" mit Wilber Morris / Kevin Norton / A23H auf Clean Feed, Portugal 2008.


Und Konzerte bzw. Aufnahmen in 2007 mit:
Takuma Watanabe(Combopiano), Atsuhiro Ito, Miho Morimoto, Oshima Teruyuki, Günter MüllerLuca Venitucci / Fabrizio Spera, Hans Joachim Irmler, Sven-Ake Johansson, Uwe Oberg, Massimo Pupillo (Zu), Bertram Ritter, Henry Grimes / Harada Yoriyuki / Tristan Honsinger / Louis Moholo / Choi Sun Bae und Otomo Yoshihide’s Gruppe "Invisible Songs".
Ende 2007 ein Interview von Massimo Ricci.


In 2008 erschien eine DVD "Otomo Yoshihide music(s)" auf La Huit in Frankreich.Diese enthält einen längeren Auftritt von ONJE (mit A23H) auf dem Festival Banlieu Bleues, Paris 2005.Neben einer kleinen Filmmusik "Ethiopia Project" (von Kim Gye Joong, mit dem er auch Auftritte auf dem EXis Filmfestival Seoul performte) für das Jeonju Filmfestival, Korea, begann A23H 2007 mit dem work-in-progress-recording "micro-saxo-phone" im neuen LaubhuetteStudio Moonsun. Mai 08 tourte Harth dann mit Otomo Yoshihides neuer Gruppe "Invisible Songs" in Frankreich, nachdem diese im April in Tokio, Pit Inn, gespielt hatte. 

Mit "7k Oaks" tourte er in Rom, Wien, Hasselt und Stirling. Auf dem Festival in Hasselt, Belgien, spielte er in einer Sax + drums Besetzung erstmalig mit Evan Parker (u.a.).
Harth mixte die CD Taste Tribes, mit Günter Müller, Hans Joachim Irmler und Samples von Makoto Kawabata, "Eruption"(Conrad Schnitzler, Wolfgang Seidel, Klaus Freudigmann), die im Herbst auf for4ears erschien."Taste Tribes" tourten sodann als Trio Ende 2008 in der Schweiz. A23H war zuvor in Porto und Lissabon, um sich in der dortigen Szene konzertierend umzusehen und das Label Clean Feed ( 2 CDs mit Trio Viriditas) zu besuchen.


2009 stand ganz im Licht einer vierzigjährigen Laufbahn: Es tauchten immer mehr Aufnahmen (Ton & Bild) von Harths ersten Gruppen "Just Music" (1967-1972) und "E.M.T." (1972-1974) auf. Er bemühte sich um eine Herausgabe, ebenso wie um die zwei CDRs von E.M.T. (von 1973) mit bisher unveröffentlichtem Material. Er sichtete und bearbeitete dies umfangreiche historische Material, stellte es gemastered in seinen Laubhuette Productions Blog und die Fotos post-producted in flickr.
Passend hierzu erschien ein Interview von Clifford Allen in All About Jazz, New York, unter dem Titel: "Vierzig Jahre Synästhetische Improvisation".
Es erschien das Video KIKOE - Otomo Yoshihide scenes from 18 years (mit A23H) von Chikara Iwai, Japan.
Ende 2009 war auf dem Festival ROT in Frankfurt/Main die Premiere „Adler_Kino 1166-1215“ des neuen Duo "Gift Fig" mit Carl Stone und Alfred Harth.Ausserdem gab Harths frühes Ensemble "Just Music" auf gleichem Festival 42 Jahre nach seiner Gründung ein Revival "Just Music skips to ROT from 1969" (mit A.Harth/Johannes Krämer/Nicole Van den Plas/Peter Stock/Witold Teplitz/Franz Volhard).


Im Jahr 2010 arbeitete Harth weiterhin akusmatisch und an H+ .
Im März erschien ein Feature über Harth in einem koreanischen Fotomagazin.
Er veröffentlichte die CDR „ @ blankies end“ (Laubhuette Production M28).
Im April erschien in Deutschland ein mehrseitiger Harth-Textbeitrag in testcard # 19: „Paradox im Land des erfüllten Wunsches“.
"Gift Fig" mit Harth & Carl Stone & und den Gästen Kazuhisa Uchihashi, Samm Bennett  spielten im Super Deluxe, Tokio, nachdem A23H zuvor an der Chukyo Universität in Nagoya eine Lecture gegeben hatte.
Im Mai erschien im britischen Magazin The Wire (315) ein umfangreiches Feature über die Musikszene in Seoul, „City of Secrets“. Harth hatte für den Autor dieses Artikels, Nat Roe, jede Menge Informationen recherchiert und bereitgestellt.
Harth resümierte seine bisherigen musikalischen Aktivitäten in Korea unter A Decade in Korea.
Die legendäre Gruppe Faust veröffentlichte eine 2CD "Faust Is Last".Auf dem Track „X-Ray“ spielt Harth Sax.
In Seoul, Arko Arts Theatre, Auftritte mit dem Tanzstück Memories der Choreographin Kim Young-hee, zusammen mit Park Changsoo, Jang Jae-hyo, Kang Gwon-soon.
Und auf dem Free Music Festival Seoul mit Kim Sung Wan und Jean Oh unter Verwendung des Harthvideos "Hypna Clytemnestra".Die drei hatten bereits im Mai zusammen mit Christophe Albertijn ein Konzert im Yogiga, Seoul, gegeben.
Er veröffentlichte im Juli/August in Youtube Kostproben seiner Laubhuette Productions.